Bodenbeläge

CV-Designbodenbelag

Der CV-Bodenbelag ( Cushioned Vinyls  
Cushioned Vinyl - oft auch CV-Bodenbelag oder CV-Designbodenbelag - findet überwiegend im Privatbereich meist in Küche, Bad und Diele Verwendung...
 
) gehört zu der Gruppe der elastischen Bodenbeläge und ist eine spezielle Form der PVC-Beläge. Dabei handelt es sich um einen zweischichtigen Belag, der aus einer strukturierten PVC-Schicht auf einem Schaumträger besteht. CV-Designbeläge stehen mittlerweile anderen Fußbodenbelägen in nichts nach. Sie gelten als besonders hygienisch, rutschsicher, antistatisch und besonders pflegeleicht. Der CV-Designbodenbelag ist weich, fußwarm und dämpft Trittschall  
Neben den Geräuschen im Raum selbst, entsteht durch das Begehen auf dem Laminatboden auch für den darunter liegenden Raum eine Lärmbelästigung....
 
. Er ist vor allem für Feuchträume wie Bäder und Küchen geeignet und zeichnet sich durch eine einfache Pflege und Reinigung aus. Durch einzigartige Farb- und Musterkombinationen lassen sich überraschende Effekte erzielen, an denen Sie sich auch nach vielen Jahren noch erfreuen können.

PVC-Bodenbelag

PVC-Beläge gehören ebenfalls zur Gruppe der elastischen Bodenbeläge und sind besonders vielfältig einsetzbar.
Sie eignen sich durch ihre Robustheit und die einfache Reinigung und Pflege sowohl für den Wohnbereich, den Gewerberaum mit extremer Beanspruchung, aber auch in Treppenhäusern und in Fluren. Besonders oft werden PVC-Beläge auch in Nassräumen eingesetzt, da selbst eine Überschwemmung dem PVC-Belag nichts ausmacht. PVC-Bodenbeläge sind in unterschiedlichsten Farb- und Musterkombinationen erhältlich.

Linoleum-Bodenbelag

Bodenbeläge aus Linoleum haben eine glatte Oberfläche, sind robust und widerstandsfähig gegenüber Fetten und wirken gegen diverse Mikroorganismen leicht bakteriostatisch. Genau wie die CV-Bodenbeläge zählen Sie zu den elastischen Böden und sind antistatisch, wobei Linoleum überwiegend auch nachwachsenden natürlichen Rohstoffen hergestellt wird. Linoleum besteht aus hauptsächlich aus Leinöl, Baumharzen, Kork- und Holzmehl, Titanoxid, Farbstoffen und Jutegewebe. Die Reinigung erfolgt feucht durch geeignete milde Reinigungsmittel. Von Zeit zu Zeit empfehlen wir ein Nachwachsen z.B. durch Zugabe von Flüssigwachs ins Wischwasser. Linoleumböden können durch Polieren zum Glänzen gebracht werden.

Nadelvlies Bodenbelag

Bodenbeläge aus Nadelvlies sind textile Bodenbeläge, die aus einer oder mehreren Schichten aufgebaut sind. Die sichtbare Schicht besteht größtenteils aus synthetischen Fasern. Die Zusammensetzung dieser Fasern beeinflusst das Verschleißverhalten wesentlich. Der Nadelvlies Bodenbelag ist sowohl als gering strapazierfähiger, preiswerter Boden, aber auch als extrem strapazierfähiger Belag erhältlich. Nadelvlies-Böden sind schmutzunempfindlich, entwickeln kaum Trittschall, sind rutschhemmend und meist antistatisch.

Teppichboden

Der Teppichboden ist ein textiler, trittsicherer und schallabsorbierender Bodenbelag. Er kann aus natürlich-pflanzlichen Fasermaterialien (Baumwolle, Jute, Flachs, Kokos, Hanf, Sisal), aus natürlich-tierischen Materialien (Wolle, Haare, Seide), aus chemisch-cellulosischen Fasermaterialien (Viskose, Zellwolle), oder auch aus synthetischen Kunstfasern (Polyamid, Polyester, Polyacryl, Polypropylen) bestehen. Der Teppichboden kann eine behagliche Raumatmosphäre schaffen. Er kann lose verlegt, verklebt, verklettet oder verspannt werden.

Laminatboden

Der Laminatfußboden besteht aus einer preiswerten Trägerschicht, die mit einer dünnen sichtbaren Dekorschicht das Aussehen z.B. vom Parkettboden imitiert. Laminatfußböden sind verglichen mit den Parkettböden sehr preiswert und leicht zu verlegen. Laminatfußböden sind äußerst leicht zu pflegen, haben aber den Nachteil, dass sich Beschädigungen oder Verschleiß auf der Oberfläche sich nicht wie bei Massivholzparkett abschleifen lassen das Trägermaterial des Bodens freigelegt werden würde.

Musterflächen

  • SIT.media - Internet & IT-Services
  • SDesign - Internet & Multimedia